Katrin Rosenberg

Welche Bedeutung hat Yoga für mich?

Yoga ist für mich ein Ort der Ruhe, wo ich Kraft tanken kann, Klarheit finde und zu mir komme. Yoga, genauso wie die Natur, schafft einen Raum, um achtsam bei mir anzukommen. Einen Raum, der es erlaubt, den Fokus auf den Moment zu legen. Ganz in den Atem, die Bewegung oder die Stille einzutauchen. Einen Ort, um all die Anspannungen des Alltags loszulassen und mich neu zu verbinden mit dem Herzen und der eigenen, inneren Kraft.

«Und wenn sich dann viele verschiedene Wege vor dir auftun werden und du nicht weißt, welchen du einschlagen sollst [...], dann setze dich hin und warte. [...] Lausche still und schweigend auf dein Herz. Wenn es dann zu dir spricht, steh auf und geh’, wohin es dich trägt. » Susanna Tamaro

Mein Yoga-Lebenslauf im Überblick

Ich bin 2009 in Bhutan zum ersten Mal mit Yoga in Berührung gekommen. Die Yogastunden sind für mich seid da Inseln im Alltag, um Stress und Anspannung loszulassen. Dem Wunsch, einer vertieften Auseinandersetzung mit Yoga, der indischen Philosophie und Spiritualität gehe ich seit 2016 mit verschiedenen Ausbildungen und Kursen nach:

Meine Ausbildungen:

Seit 2024: Sanskrit mit Ralph Steinmann

Seit 2018: Yoga University Villeret, über 1200h, Abschluss September 2024

Seit 2021: Vedic Counseling, American Institute of Vedic Studies mit David Frawley (online)

Seit 2018: Regelmässige Vipassana Meditationskurse

2017: Yoga Intensive im yogamoves Winterthur mit Manuela Peverelli und Evelyne Hunger

2016: 200h Yoga Teacher Training, Hatha Yoga Schule Zürich + Mels mit Nja Christman

Mitglied des Schweizer Yogaverbandes, QualiCert zertifiziert

Ich freue mich, all meine Erfahrungen mit Asanas, Pranayama, Meditation, Mantras sowie der indischen Philosophie je nach Bedarf in meine Stunden einzubringen und weiterzugeben.

Mindful Yoga & Meditation

Achtsamkeit ist eine Energie, die wir dann erzeugen, wenn wir unseren Geist zurück zu unserem Körper bringen und mit dem gegenwärtigen Moment in Berührung kommen. Deshalb schulen wir uns im mindful Yoga darin, uns unserer Atmung, unseren Bewegungen und körperlichen Empfindungen bewusst zu werden und sie anzunehmen. So können sich unsere Gedanken und Gefühle allmählich beruhigen und wir können anfangen tief in uns zu schauen. Es ist eine eher ruhige Hatha-Yogapraxis mit verschiedenen Atemübungen, dynamischen und statischen Asanas und einer Schlussmeditation, in der wir das Fokussieren des Geistes auf einen Punkt erlernen.
 

Katrin Rosenberg

Bitte Javascript aktivieren!
079 765 46 89