Moni Sigrist - Yoga für Menschen mit Schmerzen

Moni Sigrist - Yoga für Menschen mit Schmerzen - Yogastudio Luzern

Ich bin am 13.1.1976 in Schötz geboren und lebe seit 2000 in der Stadt Luzern. Meine berufliche Karriere führte mich über den Verkaufstisch ans Patientenbett und ins Familiengetümmel. Ich lebe mit meinem Mann und unseren 4 Kinder im Geissensteinquartier in Luzern. Glück bedeutet für mich bereichernde Familienmomente erleben zu dürfen, meine Kinder wachsen zu sehen und täglich einen Schritt weiter auf meinem Yogaweg zu kommen.

Dem Yoga bin ich das Erste Mal 2003 begegnet und seither lässt er mich nicht mehr los. Zuerst ging ich wöchentlich in den Unterricht, probierte verschiedene Lehrer aus, dann kam das Schwangerschaftsyoga, Yoga zu Hause und dann gar kein Yoga mehr...

Im November 2015 hatte ich eine kleine Operation an meiner rechten Hand die mein Leben veränderte. Auf die Operation reagierte mein Körper mit einem Schmerzsyndrom welches mich bis heute begleitet. Durch diese Schmerzen hatten meine Momente auf der Matte ein Ende gefunden.

Oder doch nicht? Zum Glück nicht! Durch die Yogatherapie lernte ich, dass man durch Yoga seinen Körper neu kennenlernt und sich neue Wege öffnen. Und so kam es, dass mich der Yoga wieder so in den Bann gezogen hat, dass ich nun die 500 Stunden Ausbildung zur Yogalehrerin absolviere.

Aus- und Weiterbildung
2016-jetzt: Ausbildung zur Yogalehrerin im Yogastudio Luzern
2005-2007: Fachweiterbildung Intensivpflege
1998-2001: Ausbildung zur Pflegefachfrau
1995: Familienhelferinnenschule
1992-1994: Lehre als Bäckerei-Konditorei Verkäuferin,
1991-1992: Bäuerliches Haushaltslehrjahr

Yoga für Menschen mit Schmerzen

Moni Sigrist - Yoga für Menschen mit Schmerzen - Yogastudio Luzern

Schmerz umhüllt einen Menschen wie ein dunkler Schatten welcher aber von Aussen nicht sichtbar ist.

Wie es sich anfühlt vom Schmerz umhüllt zu sein, dieses Gefühl kenne ich sehr gut. Sich nicht mehr richtig zu spüren, sich fremd zu werden, das Leben dass man gelebt hat zu verlieren, das sind Nebenerscheinungen des Schmerzes.

Yoga eröffnete mir wieder neue Wege und ich bekam meinen Körper langsam wieder zurück. Ich spürte, dass mein Körper nicht nur aus Schmerzen besteht, sondern dass er noch viele positive Eigenschaften hat. Mein Geist wurde ruhiger und mein Umgang mit den Schmerzen gelassener. Nicht dass ich meine Schmerzen losgeworden bin - nein - aber durch den Yoga
lerne ich täglich besser damit umzugehen. Ein Weg den ich gehe weil ich davon überzeugt bin, dass er mich positiv bereichert. Dieses Gefühl möchte ich auch anderen Menschen mit Schmerzen weitergeben.

Aus Erfahrung weiss ich, dass man auf dem Schmerzensweg oft nicht wahrgenommen wird. Die allgemeine Sicht beschränkt sich auf den betroffenen Körperteil und wenn gängige Behandlungen nicht erfolgreich sind, wird man bald nicht mehr ernst genommen. Man fühlt sich alleingelassen und hilflos.

In meiner Yogastunde möchte ich voll und ganz auf Dich und Deine Schmerzen eingehen. Ich arbeite mit sanften Asanas (Körperübungen), Pranayamas (Atemübungen), Meditation und Entspannung. Mein Hauptziel ist, dass Du mit einem Gefühl von:

Wohlbefinden - neuem Körpergefühl - Vertrauen

aus dem Yogaraum gehst. Wichtig ist es mir auch, dass Du ein Werkzeug erhältst, welches Dir ermöglicht in Deinem täglichen Leben besser mit Deinem Schmerz umgehen zu können.

Ich freue mich darauf Dich dabei begleiten zu dürfen!

Kontakt und Anmeldung

E-Mail: Moni@yogamitdir.ch
Webseite: www.yogamitdir.ch